麗江市 Lijiang – Hauptstadt des Naxi-Königreichs

Lijiang bedeutet “Stadt am schönen Fluss” und war bis zum 13. Jahrhundert die Hauptstadt des Königreichs der Naxi. Hier beginnt der Urlaub zur chinesischen Golden Week und die Reise durch Yunnan.

In der autonomen Region leben gleich mehrere Chinesische Minderheiten, die in Summe hier den größten Bevölkerungsanteil einnehmen. Besonderer Bekanntheit erlangten die Naxi, deren Kultur und Sprache während der 1920er Jahre von dem Österreichischen Botaniker Joseph Rock erforscht wurde. Er lebte im Dorf Yuhu zusammen mit dem Naxi-Volk, um die Chinesische Flora zu studieren .

Die Altstadt gilt als eine der best erhaltenen Chinas, auch wenn viele Häuser nach einem schweren Erdbeben 1996 neu aufgebaut wurden.

Um die Altstadt herum hat sich eine moderne Stadt entwickelt. Das Stadtgebiet Lijiang liegt auf einem Plateau, umgeben von den südöstlichen Ausläufern des Himalaja Gebirges. Vom Gipfel des Hausbergs, dem 2.700 Meter hohen Elephant Hill, hat man einen freien Blick über die Stadt.

Am Fuße des Elephant Hills befindet sich der Black Dragon Pool, ein einzigartiger und wegen seiner “exquisiten Schönheit” geschützter Landschaftspark. Mit dem Jade-Drachen-Schneeberg (5.596 m) im Hintergrund ein unverzichtbares Fotomotiv.

Eine alte Legende gibt dem Black Dragon Pool seinen Namen. Es wird gesagt, dass es vor langer Zeit zehn böse Drachen gab, die viel Zerstörung anrichteten und den Menschen großen Schaden zufügten. Nach der Chinesischen Legende bezwang eines Tages der unsterbliche “Lu Dongbin” neun der Drachen und sperrte sie in einen Turm. Nur der jüngste schwarze Drache blieb übrig. Als Preis seiner Freiheit hat er die Aufgabe, die Menschen zu schützen und ihnen zu nützen. Man glaubt, dass dieser Drache bis heute im Black Dragon Pool lebt. Der Pool ist durch eine Brücke in zwei Teile geteilt, und obwohl das Wasser verbunden ist, hat das Wasser auf beiden Seiten unterschiedliche Farben. Man kann beobachten, dass die Fische der jeweiligen Seite niemals zum gegenüberliegenden Teil des Pools schwimmen. Darüber hinaus ist dieser wundersame Pool seit Hunderten von Jahren auch in stärksten Dürrejahren nicht ausgetrocknet.

Am nächsten Morgen geht es nach dem Frühstück mit dem Bus weiter nach Shangri-La.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.